#MIASANDO

Dialektmusik aus dem Salzkammergut. Rock und Popmusik gepaart mit Elementen aus Funk und Reggae sowie Texten in Mundart.

In dieser Band bin ich am Schlagzeug zu finden. Besucht uns unter

 

www.miasando.at

facebook.com/miasando.at

instagram.com/miasando.at

 

Das Equipment, welches ich bei #MIASANDO verwende sieht wie folgt aus:

 

Sonor Essential Force Drumset: 22" Kick, 14" Snare, 10" Junglesnare (umgebaut) 10 - 14 - 16" Toms

 

Meinl Becken: 14" M-Series Fusion Hi-Hat, 20" M-Series Fusion Ride, Classics Custom 15 - 16 - 17" Crash, 12" Trash Splash, 10" Splash, China Stack bestehend aus Meinl Cast Bronze (Bottom) 18" China und 14" Thomas Lang Filter China (Top)

 

Sticks: Agner Swiss Drumsticks - 5a-V green dot mit #MIASANDO-branding

 

Felle von EVANS: EMAD Heavyweight und EMAD Reso auf Kickdrum, HD Dry und Hazy300 auf Main Snare, G1 coated und EC Resonant auf sidesnare, ECS/SST Schlagfelle und G2 als Resonanzfelle auf Toms

 

Mainsnare mit Puresound S1430 Super 30 Snareteppich

Sidesnare mit Pearl S-032N Snareteppich

 

Hardware kommt aus dem Hause Pearl und Gibraltar

 

Zusätzlich zum Schlagzeug bediene ich auch unseren Zuspieler, wo backing Tracks und backing Vocals eingespielt werden. Und auch das Monitoring wird von mir bedient. Wir spielen mit In-Ear Funkstrecken auf dem Hause LD-Sytems, als Monitor Mixer fungiert ein Behringer XAIR XR18 Rackmischer. Diesen Mischer nutzen wir auch als USB-Soundkarte für die Zuspieler. Die Mikrofonsignale werden durch einen passiven Splitter zum FOH- bzw. Monitormix geleitet. Die komplette Verkabelung des Drumsets ist mit 2 Subsnakes realisiert, die am Drumrack fix verbaut sind. Dadurch ergeben sich enorm kurze Umbauzeiten, da wir auch immer die gleichen Mikrofone verwenden, die ebenfalls großteils am Rack verbaut sind. Als Steuerung des Monitormix kommt ein Samsung Galaxy Tab 10.1 zum Einsatz. Auf diesem läuft die App "Mixing Station Pro", welche von einem Drittanbieter programmiert wurde.

 

Als Zuspieler fungiert Steinbergs Cubase Artist 9.5, welches auf einem HP ProDesk inkl. 22" Screen läuft.

 

Verbaut ist alles in einem TOA Rack, wo alle Komponenten sicher und fix verkabelt transportiert werden.